„Choral trifft Jazz“ in der Lutherkirche Cottbus

Es war ein besonders schöner Maisonntag. In der Lutherkirche Cottbus sollte 16:00 Uhr ein Konzert der besonderen Art stattfinden. „Choral trifft Jazz“- das Programm des Steffen-Peschel-Trios zum Reformationsjubiläum. Dabei spielte das Trio altbekannte und unbekanntere Stücke des Gesangbuchs aus dem Wirkungskreis Luthers, auf seine fröhlich- beschwingte aber auch eindrucksvoll- nachdenkliche Art und Weise. Uta Hoffmann sang die Choräle so liebevoll und voller Ehrfurcht, dass man die Texte „neu verstehen lernt“, wie eine Besucherin im nachhinein bemerkte.

Die Arrangements von Steffen Peschel (Leader, Bass) und Silke Krause (Piano) hinterließen bleibende Eindrücke. Die beiden verstehen es perfekt, die Originalmelodien, teils Jahrhunderte alt, so dezent und doch wirkungsvoll zu überarbeiten, dass sie wie aus einem Dornröschenschlaf erweckt erscheinen. Plötzlich klingt alles melodisch und die Texte erklären sich wie von selbst.

Die fleißigen Helfer der Lutherkirchgemeinde organisierten ein reichhaltiges und äußerst leckeres Kirchenkaffee vor der Vorstellung für ihre Besucher. Alles in allem war es ein sehr gelungener Sonntag Nachmittag. Die Drei haben sich sehr wohlgefühlt und trafen auf ein offenes und fröhliches Publikum.

 

image_pdfimage_print
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*