Paddeln in North-Wisconsin

Ausschlafen war heute angesagt. Kurz vor zehn machten wir einen herrlichen Morgenspaziergang durch das herbstliche Park Falls zum Frühstück in Reverent Quigleys Haus. Vorbei an der großen Papierfabrik, die das Papier für die ersten vier Harry-Potter-Bände herstellte. Nach dem leckeren Frühstück und der kleinen Andacht wurde ein Teil von uns (mit mir) nach Mellen abgeholt, weil wir unser Quartier wechselten. So begann noch ein neuer Abschnitt der Reise, denn nach dem Trubel der Städte und dem intensiven Erleben war heute Entspannung pur angesagt. Das Quartier, in dem Christoph und ich untergebracht waren, liegt direkt am Meder Lake. Herrliche Laubfärbung, 20°C und Sonnenschein luden zum Ausruhen und zu einer Kanutour auf dem See ein.

So verging der schöne Tag sehr schnell und nach einem Kaffee mit unseren Gastgebern fanden wir uns im Pickup zur Congregational UCC in Mellen wieder. Eine niedliche, für hiesige Verhältnisse alte Holzkirche. Das Konzert (unser Vorletztes) war gut besucht. Danach gab es Kuchen, Getränke und schöne Gespräche.

An dieser Stelle möchte ich mich heute bei folgenden Verlagen bedanken:

Sie unterstützten unsere Reise durch das unkomplizierte Erteilen der Kopiergenehmigungen und trugen somit maßgeblich zu einem reibungslosen Konzertverlauf bei. Zudem ersparten sie uns damit nicht zuletzt ganz viel Gepäck.

Beim abendlichen Beisammensein aller Bläser und der Gastgeber wurde von dem Vorhaben eines Kirchenneubaus gesprochen und der Möglichkeit, die Einweihung des neuen Gotteshauses als Anlass für einen zweiten Besuch zu nehmen.