Es war ein herrlicher Samstag Morgen. Die Sonne ließ den Raureif auf den Wiesen glitzern. Es waren 2°Celsius. Kurz nach halb 10 startete unsere Rückreise mit Pastor Phil Schneider und einem sehr netten Ehepaar.

Auf halber Strecke war umsteigen angesagt. Wir verabschiedeten uns von Phil und stiegen in die Fahrzeuge von Pastor David Gaeth, seiner Tochter und Joann, einer alten Bekannten aus der Greendaler Gemeinde.

In Greendale angekommen empfing uns ein wunderbarer Duft in Davids Haus. Seine Frau Janice hatte in der Zwischenzeit ein Mittagessen soweit vorbereitet, dass David die Rippchen nur noch grillen musste. Cheesy Potatoes, eine Art Kartoffel- Käse- Auflauf mit Kornflakeskruste, gegrillte Rippchen mit einer leckeren BBQ- Soße und ein frischer Salat standen auf seinem Buffet.

Wir leckten uns alle zehn Finger nach diesem Essen. Es sollte unsere letzte Mahlzeit hier sein.

Weil wir die Weiterreise zum Flughafen in Chicago erst 17:30 Uhr fortsetzen mussten, vertraten wir uns noch die Füße und liefen zum örtlichen Einkaufszentrum die letzten Dollar in Mitbringsel für die Daheimgebliebenen umzusetzen.

David überraschte uns danach noch mit einem guten Kaffee und leckeren Eisbechern.

Dann startete die Weiterreise.

Es goss in Strömen während der Fahrt und auch am Flughafen. So dass die Verabschiedung von David und Janice leider etwas kurz ausfiel.

Der Flieger der LOT Polish Airline startete pünktlich kurz vor 23:00 Uhr in der Nacht. Nach gut 8 Stunden Flug setzten wir Sonntag in Warschau ca. 13:00 Uhr bei 18°Celsius wieder auf.

Nun mussten wir mehrere Stunden warten, denn der Anschlussflug nach Berlin Tegel startete 17:25 Uhr.

So war Zeit zum Kartenspielen, Bilder sortieren und zum Bewegen.

Ganz pünktlich hob die kleine Maschine ab und landete nach gut 1,5 Stunden in Berlin Tegel. Das Koffer abholen ging ganz fix, dann war verabschieden angesagt.

Steffen sprach ein Dankgebet und er sprach uns allen damit aus dem Herzen.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*