Ganz spontan haben wir uns gedacht zum 100. jährigen Geburtstag des Jankee Bookstore in Wausau ein kleines Ständchen zu spielen und zu gratulieren. Er ist der älteste Buchladen in ganz Wisconsin. Dann mussten wir auch schon wieder los. Phil hatte einen großen Plan für heute in seiner Hand und den wollten wir folgen.

Zuerst fuhren wir 1 Stunde in Richtung Osten nach Bonduel zu Doc’s Harley Davidson Saloon, Timeline (Museum) und Shop. Anna und Steffen hatten während unser Mittagessen zubereitet wurde ein paar Minuten Zeit, uns für den Rückflug online einzuchecken. Dann kamen auch schon die typisch amerikanischen Leckereien. Rippchen, BBQ- Fleisch, Burger, Fisch, Pommes, Salat.

Wir mussten fix essen, denn in Phils Plan stand 13:00 Uhr: Lambeau Field Stadium in Green Bay. Das war nochmal eine gute halbe Stunde Fahrt. Dort angekommen, erhielten wir eine sehr interessante Führung  durch das  imposante Heimatstadion der Footballmannschaft Green Bay Packers. Wie wichtig den Menschen hier dieser Sport ist, konnten wir an dieser Stelle sehr eindrücklich erkennen.

15:00 Uhr fuhren wir wieder zu Doc’s Harley Davidson zurück, denn nun war genug Zeit für uns, um das Museum und den Shop zu besuchen. Sehr interessant war für uns die private Sammlung amerikanischer Fortbewegungsmittel ab 1900. Wir konnten von Fahrrädern, über die ersten motorisierten Fahrräder, die ersten Mopeds und die größeren Maschinen, auch die ersten Autos und schicken Schlitten betrachten.

Während unserer “Heimreise” zur St. Pauls Kirche in Wausau kehrte ein bisschen Ruhe im Van ein. Wir konnten etwas verschnaufen.

Die letzten zwei Programmpunkte warteten auch nicht lange auf uns. Als wir zurück in der Kirche waren, hatten wir ein paar Minuten Zeit für unsere Andacht. Sie ist uns allen sehr wichtig. Dann rief Pastor Phil auch schon zum Abendessen mit den jungen Gemeinden aus Schofield, Peace UCC, und St. Pauls UCC Wausau. Sie freuten sich schon, denn heute sollten wir erschreckt werden. Die etwas älteren unter uns hielten sich dezent raus, es gab viel aufzuarbeiten. Aber das Jungvolk berichtete von einem nächtlichen Ausflug in ein Maisfeldlabyrint…

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*